Wichtiger Hinweis: Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19) und den Auswirkungen auf das Landvergnügen-Netzwerk

Landvergnügen: Reise- und Genussführer

Mein Account

Leihen und los: Bei diesen Gastgebern können Sie ein Rad mieten

Kein Platz fürs eigene Rad? Wir stellen Gastgeber vor, die Fahrräder und E-Bikes vermieten sowie die besten Fahrradrouten in der Umgebung.

Es muss nicht immer das eigene Fahrrad sein. Wir stellen Ihnen Gastgeber vor, die Ihnen ein Fahrrad vermieten und geben Empfehlungen für Touren durch die Umgebung.

Erlenhof im Oderbruch, Brandenburg

Gegenwind kann auf dem Oderradweg ganz schön lästig sein. Mit den E-Bikes von Barbara Brunats Erlenhof im Oderbruch trotzen Sie den Naturgewalten und gleiten auf dem Deich locker dahin. Wer die sportliche Herausforderung sucht, kann Fahrräder ausleihen. Seit diesem Sommer gibt es auch ein Lastenrad, in dem bis zu vier Kinder Platz haben. Tourenvorschläge in der Region gibt es hier.

Nah an der polnischen Grenze hat sich Familie Brunat ihr ganz persönliches Schäfchenparadis aufgebaut.

Im Oderbruch geht es immer geradeaus. Hier gibt es statt Auf und Ab ordentlich Tempo.

LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller, Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist eine der dichtesten Industrielandschaften der Welt. Das LVR-Industriemuseum bietet mit seinen Standorten in verschiedenen alten Industrieregionen des Rheinlandes erlebnisreiche Ausflugsziele, die in einer Rad-Rundtour entdeckt werden können. An der ehemaligen Tuchfabrik Müller führen außerdem der Erft-Radweg und die Wasserburgenroute vorbei. Räder verleiht das Museum während der Öffnungszeiten.

Die Tuchfabrik Müller ist ein altes Industriedenkmal (Foto: LVR Industriemuseum)

Die Erft fließt durch die wasserburgenreichste Region Deutschlands (Foto: Rhein-Erft Tourismus e.V.)

Ökohof Kuhhorst, Brandenburg

Der Ökohof Kuhhorst in Brandenburg arbeitet nach den Richtlinien von Demeter und beschäftigt Menschen mit Behinderung. Gelegen in Kuhhorst nordwestlich von Berlin im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, bietet sich der Bauernhof als Ausgangspunkt für Radtouren durch die autoarme und fast steigungsfreie Umgebung an. Radler haben von hier Anschluss an ein ausgezeichnetes Netz an Radwegen, u.a. in die Prignitz.

Mit Herz und Hand wird hier auf ca. 420 ha Acker- und Grünland Obst, Gemüse und Getreide angebaut.

Auf dem Deich unterwegs bei Lenzen © Tourismusverband Prignitz e.V. /M.Tiemann

Grashoff, Schleswig-Holstein

Zwischen Nord- und Ostsee und mitten auf dem Land liegt der Grashoff. Hier machen vor allem Wanderreiter Rast, die für ihre Pferde beste Bedingungen vorfinden. Doch auch mit dem Fahrrad lässt sich die umliegende Auenlandschaft erkunden. Wer ohne eigenes Fahrrad anreist, kann sich bei Ingrid Kaiser einen der drei Retro-Drahtesel ausleihen. Die Gastgeberin hat auch Kartenmaterial und empfiehlt zum Beispiel eine Tour auf den Boxberg im Naturpark Aukrug.

Im Grünen Herzen Schleswig-Holsteins liegt der Hof von Landvergnügen-Gastgeberin Ingrid Kaiser. (Foto: Grashoff)

Der Naturpark Aukrug ist einsvielfältige, Geschütze Landschaft zum Träumen. (Foto: Tourismusverein Naturpark Aukrug)

Wörners Schloss, Bayern

Die hügelige Schönheit Frankens umgibt Wörners Schloss. Das Wellness-Hotel mit eigenem Weingut und Galerie liegt eingebettet in den Steigerwald mit seinem gut ausgebauten Netz an Radwegen. Die passenden Räder verleiht das Hotel. Abends geht es zur Stärkung ins Schlossrestaurant.

Gäste übernachten hinterm Schloss mit Blick in den Naturpark Steigerwald. (Foto: Wörners Schloss)

Der Steigerwald – ein Eldorado für den Radler! (Foto: Florian Trykowski)

Landvergnügen Newsletter

Immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten von den Gastgebern und aus dem Landvergnügen Netzwerk