Landvergnügen: Reise- und Genussführer

Mein Account

Unterwegs mit Landvergnügen: Zu Gast bei deutschen Ölmanufakturen

Pflanzliche Öle liefern einen wichtigen Beitrag für unsere Gesundheit. Wer erleben möchte, wie sie entstehen und direkt beim Produzenten kaufen möchte, kann sich mit dem Stellplatzführer Landvergnügen auf Tour begeben und Produzenten in ganz Deutschland kennenlernen.

Der Taunushof Volz liegt im idyllischen Rheingau-Taunus-Kreis in Hessen und stellt Rapsöl aus eigenem Anbau her. Landvergnügen Gäste genießen vom Wohnmobil aus das Panorama, die ruhige Lage und viele seltene Tiere. Denn der Hof hält neben konventionellen auch vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen wie das Coburger Fuchsschaf, die Pommerngans oder das Mangalitza-Wollschwein. Außerhalb der Öffnungszeiten des gut sortierten Hofladens steht der „Regiomat“ bereit, ein Lebensmittelautomat mit Rapsöl, Dosenwurst oder Eier aus eigener Herstellung.

Das nussig-herbe Leinöl gilt als besonders gesund. Das liegt an seinem hohen Gehalt an Omega-3-Fett- und Linolsäure, die die Blutgefäße elastisch halten. Wer schon einmal im Spreewald war, kennt es als schmackhaften Begleiter von Pellkartoffeln und Kräuterquark. In der kleinen Thüringischen Landfactur können Besucher hautnah erleben, wie das Öl aus Leinsamen kalt gepresst wird. Denn der Hof in den Hallen einer früheren Agrargenossenschaft versteht sich als Lernort, der den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen der handwerklichen Lebensmittelproduktion bieten möchte. Neben Säften aus der hauseigenen Mosterei sind die Öle eine Spezialität des jungen Betriebes in Kirchheiligen, der für Landvergnügen Reisenden einen wunderbaren Ausgangspunkt für die Erkundung Thüringens liefert.

Aus dem Traubentrester der Weinernte gewinnt das Bioweigut von Susanne und Klaus Rummel in Landau Traubenkernöl. Dazu werden die Kerne aus dem Trester gesiebt, getrocknet, gereinigt und dann gepresst. Auf diese Weise entsteht ein gesundes Bioöl, das besonders gut zu frischen Salaten oder Carpaccio schmeckt, sich aber wegen seines hohen Rauchpunktes auch zum Braten eignet. Es enthält dreimal so viel Vitamin E wie Olivenöl und ist gut für die Nerven.

In Franken hat sich Familie Schnell auf die Herstellung von Kürbisöl spezialisiert. Die Basis für das gesunde Pflanzenöl bieten die Kerne des Ölkürbisses. Um daraus ein leckeres Öl zu gewinnen, müssen sie erst gemahlen werden. So kommen sie in die Röstpfanne und anschließend in die Stempelpresse. Zwei Wochen muss das Öl dann ruhen, damit sich Schwebeteilchen absetzen können. Besucher können diesen aufwendigen Produktionsprozess mit etwas Glück live miterleben und sich im Hofladen mit einigen Fläschchen für Zuhause versorgen.

 

 

 

Landvergnügen Newsletter

Immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten von den Gastgebern und aus dem Landvergnügen Netzwerk