Landvergnügen: Reise- und Genussführer

Mein Account

Unsere Slow Food-Highlights 2018

Als Landvergnügen-Reisende und passionierte Foodies sind wir verwöhnt, wenn es um gutes Essen geht. Trotzdem hielt der Markt des guten Geschmacks in Stuttgart viele kulinarische Überraschungen für uns bereit. Hier sind unsere Slow Food-Highlights 2018.

Obwohl das sommerliche Wetter nach draußen lockte, drängten am vergangenen Wochenende die Besuchermassen auf das Stuttgarter Messegelände zum Markt des guten Geschmacks. Die Messe, organisiert von Slow Food Deutschland, ist ein fester Termin im Kalender von Fans des guten und nachhaltigen Genusses, also auch für uns. Mit unserem Landvergnügen Mobil von Knaus waren wir vor Ort und hatten viele interessante Gespräche mit Gleichgesinnten.

Zuerst schauten wir bei bekannten Gesichtern wie dem Team vom Weingut Roß vorbei. Besonders gut schmeckten uns am Stand des Landvergnügen-Gastgebers der 2016er Gelber Muskateller und der Mölsheimer Silberberg.

Weingut Roß  (www.weinbau-ross.de)

Hohensteiner Hofkäserei (www.albkaes.de)

Bioland Weingut Manderschied
  (www.weingut-manderschied.de)

Ecovin Bioweingut Weinreuter
  (www.weinerlebnis-weinreuter.de)

Haben Sie schon einmal vom Dickkopfweizen gehört? Diese Kreuzung aus Dinkel und Weizen ist die Basis von leckerem Backwerk. Wir haben ihn auf der Slow Food Arche des guten Geschmacks endeckt, denn er gehört ebenso wie andere selten gewordene Spezialitäten zu besonders schützenswerten alten Sorten. Auch Fränkischer Grünkern oder der Weideochse vom Limpurger Rind sind Arche-Passagiere.

 

Eine geniale Idee, um altbackenes Brot zu verwerten, brachte das Konstanzer Startup Knödelkult mit. Die Manufaktur macht aus nichtverkauftem Brot traditioneller Bäckereien delikate Knödel im Glas.

   

Die freien Bäcker

Dass man mit Blüten wunderbare Salate zaubern kann, wussten wir zwar schon. Am Stand der Manufaktur Von Blythen aus Schöneiche bei Berlin lernten wir die Produkt-Vielfalt kennen, die sich aus Blüten fertigen lässt – vom Veilchenaufstrich bis zum Bio-Rosen-Gewürzzucker.

Manufaktur Von Blythen

All diese Eindrücke besiegelten wir mit einem Glas Whisky und sagen: Prost, Slow Food!

 

Landvergnügen Newsletter

Immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten von den Gastgebern