Landvergnügen: Reise- und Genussführer

Mein Account

Unsere Landvergnügen Frühlingstour zum Erlenhof im Oderbruch

Der warme Frühling hat auch uns aus dem Winterschlaf geweckt. Mit unserem Landvergnügen Mobil machten wir uns auf zum Erlenhof im Oderbruch – und trafen süße Lämmchen unter blühenden Obstbäumen.

Das Wetter hätte für unsere Frühlingstour nicht besser sein können: strahlender Sonnenschein und sommerliche 27 Grad. Nach etwa zwei Stunden erreichten wir den Erlenhof im Oderbruch in Kienitz nahe der polnischen Grenze.

Der Erlenhof im Oderbruch

Dieses Jahr gab es eine besonders schöne Mischung unter den Lämmern

Dort hat sich die Familie Brunat ihr ganz persönliches Schäfchenparadis aufgebaut: Sie halten Skudden, eine der ältesten Hausschafrassen, die auf der Roten Liste der bedrohten Nutztierrasssen stehen. Die wolligen Zeitgenossen werden auch die "Heidschnucken der Masuren" genannt und halten den Rasen im Garten raspelkurz.

Zutraulich traben sie an den Zaun ihres Geheges und begrüßen uns. Wir schließen sie sofort ins Herz, besonders die Jungtiere, die gerade erst ein paar Wochen alt sind. Unter den blühenden Obstbäumen sehen sie aus wie gemalt. Barbara Brunat ermutigt uns, die Lämmchen zu streicheln und zu füttern. Fürs Foto dürfen wir auch eins auf den Arm nehmen. Mit zur Familie gehören auch die beiden Schafpudel Emmy und Irma. Die verspielten Hütehunde würden mit ihrem zotteligen Fell in der Herde kaum auffallen.

Barbara Brunat mit einem ihrer Schafpudel

Mit dem Wohnmobil durften wir uns fürs Bild zwischen Blockhütte und Schäferwagen stellen, die die Brunats an Gäste vermieten. Der offizielle Stellplatz für Landvergnügen-Reisende ist nicht minder schön und befindet sich direkt an einem kleinen Teich. Zum Mittagessen stärkten wir uns mit gegrillten Lammbratwürsten und selbstgebackenen Kuchen.

Mit dem Landvergnügen Mobil zu Gast auf dem Erlenhof

Den gibt es jedes Wochenende im Hofcafé. Im Holaden können sich Gäste und Besucher mit Fleisch und Wurst, Milchprodukte, schönen Dingen aus Wolle,  sowie Schafsmilchseifen und -kosmetik eindecken.

In ihrer Spinnstube zeigt uns Barbara Brunat, was sie mit der Schafswolle anfängt. An einem alten Spinnrad, das aussieht wie aus dem Märchen, verarbeitet sie sie zu Wolle weiter – und strickt daraus Strümpfe, Schals und vieles mehr. Jeden Donnerstag veranstaltet sie einen Kaffeeklatsch mit Interessierten aus der Umgebung, die zusammen stricken, spinnen und klönen.

Doch auch Gäste sind herzlich willkommen, um im Rahmen von Wochenendeseminaren das Spinnen oder Stricken zu lernen. Bei der Brandenburger Landpartie am 9. und 10. Juni 2018 können sie außerdem miterleben, wie die Schafe geschoren werden.

Wir werden dem Erlenhof bestimmt noch einmal einen Besuch abstatten – allein schon, um den Lämmchen beim Größerwerden zuzugucken.

Fotos: Madlen Krippendorf 

Landvergnügen Newsletter

Immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten von den Gastgebern und aus dem Landvergnügen Netzwerk