Wichtiger Hinweis: Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19) und den Auswirkungen auf das Landvergnügen-Netzwerk

Landvergnügen: Reise- und Genussführer

Mein Account

Reisende im Wartemodus

Zu Hause bleiben statt losfahren, in dieser Situation befinden sich momentan viele Nutzer von Landvergnügen. Wir haben bei einigen Campern nachgefragt, wie es ihnen momentan geht.

 

Marlis Jonas und Joachim Krueger, Landvergnügen-Botschafter:

Mit eurem KNAUS-Kastenwagen seid ihr die meiste Zeit des Jahres unterwegs. Inwiefern durchkreuzt die Krise eure Reisepläne?

Marlis: Eigentlich wollten wir am 1. April zu einer dreimonatigen Tour durch Italien, mit der Fähre nach Griechenland und zurück über den Ostblock aufbrechen. Von diesen Plänen müssen wir uns nun leider verabschieden.

Wie nutzt ihr die Zeit?

Marlis: Normalerweise gehen wir viel in Slow Food-Restaurants essen, die Wert auf regionale Zutaten legen. Weil das jetzt nicht möglich ist, lernen wir kochen. Wir haben von unserer Tochter einen Omnia-Backofen geschenkt bekommen, mit dem wir schon mehrmals zu Hause auf dem Elektroherd gekocht haben, Pizza, aber auch Pfannengerichte. Das klappt sehr gut und auf Gas sicher noch viel besser.

Geht ihr auch raus?

Marlis: Weil wir momentan nicht reisen können, gehen wir in der Umgebung wandern. Den Frühling und die Natur zu genießen, bringt uns auf andere Gedanken.

Impressionen von Marlis’ und Joachims Reisen im Wohnmobil gibt es auf ihrem Instagram-Account.

Marlis und Joachim sind mit einem KNAUS Boxstar Freeway unterwegs (Fotos: Marlis Jonas)

Reiner Neuhaus, Landvergnügen-Botschafter und Gründer der Landvergnügen Facebook Gästegruppe:

Wie ist die Stimmung momentan unter den Campern?

Reiner: Die Stimmung ist sehr gemischt. Es wird recht hitzig diskutiert, wie mit der Krise umgegangen werden sollte. Einige pochen darauf, weiter rauszufahren, andere halten dagegen und rufen zum Zuhausebleiben auf.

Wie gehst Du als Moderator damit um?

Reiner: Ich versuche zu moderieren. Dabei hilft uns das offizielle Statement von Landvergnügen, das wir auch auf der Seite angepinnt haben.

Wie geht es Dir persönlich?

Reiner: Da ich in einem sogenannten systemrelevanten Beruf arbeite, hat sich mein Alltag nicht sehr verändert. Ich gehe davon aus, dass die Krise noch etwas anhält und ich meine Reisepläne, die ich mit meinem VW T4 für den Sommer hatte, eher in den Spätsommer verschieben muss.

Hier geht´s zur Landvergnügen-Gäste-Gruppe

Reinier und Susanne vermissen das Reisen mit Bulli „Hubbel“ (Fotos: Reiner Neuhaus)

Uwe Barnstein, YouTuber von Iris und Uwes WoMo-Welt:

Fahrt ihr momentan noch raus?

Nein, wir haben unseren Malibu Carthago momentan in der Einfahrt bei uns zu Hause am Bodensee stehen. Die Videos, die wir einstellen, kommen alle von hier.

Um welche Themen geht es dabei?

Wir behandeln technische Themen, zum Beispiel wie man die Badtür justiert und einen Toilettengriff befestigt. Kommende Woche wollen wir mal im Wohnmobil kochen. Auch eine Live-Fragestunde für unsere Follower ist geplant. Wir merken: Die Leute wollen unterhalten werden, auch wenn sie gerade nicht rausfahren können.

Inwiefern durchkreuzt die Corona-Krise eure Reisepläne?

Am 8. April wären wir eigentlich mit anderen Wohnmobilfans nach Marokko aufgebrochen. Das ist nun komplett auf nächstes Jahr verschoben. Wir sind aber optimistisch, dass wir später im Jahr noch mit Landvergnügen rausfahren und kürzere Trips unternehmen können. Um die Vorfreude zu steigern, bieten wir auf unserem Kanal mehrere Videos über Landvergnügen an. Da können sich Reisende inspirieren lassen und Tipps holen.

Hier geht´s zum Vlog von Iris und Uwe

Iris und Uwe betriben einen eigenen YouTube Kanal und sind auch als Landvergnügen-Botschafter tätig.

 

Landvergnügen Newsletter

Immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten von den Gastgebern und aus dem Landvergnügen Netzwerk