Landvergnügen: Reise- und Genussführer

Mein Account

Filmtipp: WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

http://www.weitumdiewelt.de

Eine Filmrezension von Landvergnügen-Botschafterin Angela Hoppe.

Wohnmobilfahrer reisen nicht nur gern im eigenen Land, sondern auch durch die Welt. Wir haben immer unser Hotel dabei und fühlen uns in manchen Ländern schon als Sonderlinge. Stellplätze, auf denen wir Kontakt zu Einheimischen haben und von ihrem Leben erfahren oder an denen wir die Ungestörtheit der Natur genießen können, sind uns oft auch im Ausland wichtig.

Was andere Menschen auf ähnlichen Reisen erleben, interessiert uns persönlich sehr. Nun schon bereits zum zweiten Mal, sahen wir uns im Kino den Film „WEIT - Die Geschichte von einem Weg um die Welt “ an.

Zum Inhalt: Ein sympathisches junges Pärchen, Gwen und Patrick aus Freiburg,  plant für 3 Jahre eine Weltreise ohne ein Flugzeug zu benutzen und pro Tag nicht mehr als 10 € auszugeben. Sie haben ein Zelt dabei, laufen, trampen, nutzen auch mal öffentliche Verkehrsmittel, werden eingeladen und arbeiten unterwegs für Essen und Unterkunft. 

Faszinierende Landschaftsaufnahmen, Eindrücke von Menschen, Musik und fremden Sprachen, dazu gefühlvollen Texte über persönliche Sorgen und Freuden während einer Weltreise, lassen keine Langeweile aufkommen. Die Reise nimmt eine besondere Wendung als sich unerwartet Nachwuchs ankündigt. Nichts ist für die beiden unmöglich, sie finden auch dafür eine schöne Lösung. Mit einem alten VW Bulli, den sie sich selber ausbauen, geht die Reise in Südamerika zu dritt weiter. Mit dem Schiff in Barcelona wieder angekommen , bleibt das Auto stehen und mit dem Nachwuchs auf der Schulter laufen sie wieder in die Heimat. Aus ihren persönlichen Reiseerlebnissen ist ein wunderschöner Film geworden, der Vertrauen in die Welt zeigt, Frieden stiftet und zu Recht zum erfolgreichsten deutschen ART-House Kinofilm 2017 in den deutschen Kinos geworden ist.

In der Tat, der Film ist ein Kunstwerk.

Schade, dass die beiden Weltreisenden den Applaus der Kinobesuche nach Ende der Vorstellung nicht hören konnten. 

Viel Freude beim Anschauen des Films wünschen

Angela und Hansjörg Hoppe

 

Neugierig geworden? Hier gehts zum Trailer:

Vom Glück in der Welt unterwegs zu sein

Unserer Weltreise im Wohnmobil führte uns durch Länder, die auch das Pärchen aus Freiburg durchreiste. Wir haben ähnlichen Erfahrungen gemacht, das Gute im Menschen entdeckt und falsche Vorurteile überwunden.

Anbei einige persönliche Augenblicke unserer Reise auf der Seidenstraße. 7 Wochen waren wir mit unserem Wohnmobil im Iran unterwegs und kehrten voller Begeisterung und Dankbarkeit wieder zurück. Für uns bleibt die Freiheit das größte Glück des Menschen. Das Freiheit auch Mut braucht, wussten wir genauso wie die  zwei Weltreisenden aus Freiburg.


Angela und Hansjörg  mit Kurden aus dem Iran auf  Persepolis

Das Wohnmobil war schon etwas Besonderes auf den Straßen des Irans

Unterwegs auf der  Seidenstraße in Armenien

Wüste Kalout

eine Blume in der Wüste Kavir

Landvergnügen Newsletter

Immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten von den Gastgebern und aus dem Landvergnügen Netzwerk