Landvergnügen: Reise- und Genussführer

Mein Account

3 Trends vom Caravan Salon 2020

Wir sind momentan auf dem Caravan Salon in Düsseldorf zu Gast, sozusagen im Epizentrum der Camper-Szene. Auf der Leitmesse für Camping und Caravaning haben wir einige interessante Neuheiten und Trends entdeckt.

Camping wird elektrisch

Gasflaschen für den Caravan sollen in der Zukunft der Vergangenheit angehören, wenn es nach der Studie Gaslos glücklich von LMC geht. In einem Prototyp installierten sie eine elektrisch betriebene Flächenheizung, die aus in den Möbelpaletten eingepressten Heizmatten besteht. In kurzer Zeit ist es damit wohlig warm im Caravan. Der Platz, der normalerweise für die Gasflaschen reserviert ist, kann zum Beispiel für Campingtisch und -stühle genutzt werden. Statt einem Zwei-Flammen-Gastkocher besitzt der Herd ein Induktionskochfeld, das sparsamer im Verbrauch ist. Ein Kompressorkühlschrank kühlt die Getränke, und das ohne die übliche Vorlaufzeit von einem Tag, an die Nutzer eines Absorberkühlschranks gewöhnt sind. Eigenen Strom produziert der Caravan noch nicht: Der Prototyp muss noch nach dem alten Prinzip Plug and Play an eine Steckdose angeschlossen werden.

Caravan-Studie "Gaslos glücklich" von LMC

Camping wird kompakt

Kastenwagen sind klasse, das ist auch unsere Erfahrung nach jahrelangen Touren mit unserem Landvergnügen Mobil von KNAUS. Die Kompakten haben inzwischen den gleichen Komfort wie Reisemobile, sind aber in der Stadt wendiger und besser zu beladen, zum Beispiel mit unserem Messe-Equipment für den Caravan Salon.

Die neuen Modelle der Boxlife-Serie von KNAUS verfügen über neue, geräumige Hochdachgrundrisse und haben damit innen mehr Platz als es von außen erscheint.

KNAUS Boxstar Lifetime XL

Innenraum des KNAUS Boxstar Lifetime XL

Dem Trend zum Kompakten folgt auch die Campingmobil-Studie Vision Venture von Hymer. Zusammen mit BASF entwickelte der Hersteller einen Aufbau aus einem neuen Leichtbau-Material.

Vision Venture von Hymer

VisionVenture von Hymer

Bei Ford heißt eine Neuheit des Jahres Flexibus. Der Innenraum des Campingmobils lässt sich dank eines praktischen Schienensystems einfach umbauen und ist ideal für Einsteiger. 

Flexibus von Ford

Auf der neuen Sonderschau Caravaning Sports waren ebenfalls viele Kastenwagen zu sehen. Mit besonderen Halterungssystemen für Fahrräder oder Surfbretter richten sie sich speziell an diese Zielgruppe.

Camping wird nachhaltig

Bereits auf den Messen der vergangenen Jahre zeigten viele Hersteller alternative Antriebsarten, um Camping grüner zu machen. Dethleffs beispielsweise präsentierte mit dem elektrischen Wohnwagen e.home coco einen Anhänger für Elektrofahrzeuge. Die geplante Alpenüberquerung ist mit dem Gefährt bislang noch nicht gelungen. Doch mit der aktuellen Neuheit, dem Globevan eHybrid, stehen die Chancen nicht schlecht. Die Antriebsachse wird rein elektrisch betrieben. Die Reichweite per E-Antrieb beträgt 50 Kilometer. Insgesamt hat das Fahrzeug eine Reichweite von 500 Kilometern, die für Ausflüge ins Landvergnügen ausreichen sollten.

Globevan von Dethleffs

Dass Camping auch zukünftig im Trend liegt und die Neuzulassungen von Wohnmobilen in den kommenden Jahren weiter ansteigen werden, belegt eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung, die auf dem Caravan Salon vorgestellt wurde. Darin heißt es, dass sich vor allem jüngere Menschen zwischen Mitte 20 und Mitte 30 zunehmend für diese Art des Reisens interessieren. Ein Ende des Booms ist also nicht abzusehen.

Noch bis zum 8. September 2019 finden Sie Landvergnügen auf dem Caravan Salon in Halle 4 bei KNAUS. Kommen Sie uns besuchen und berichten Sie uns von Ihren Eindrücken der Campingmesse!

 

Der Landvergnügen-Stand auf dem Caravan Salon 2020!

Landvergnügen Newsletter

Immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten von den Gastgebern und aus dem Landvergnügen Netzwerk