Landvergnügen: Reise- und Genussführer

Mein Account

Caravan Salon 2017: So sieht das Wohnmobil der Zukunft aus

Wie werden wir in zehn oder zwanzig Jahren unterwegs sein? Auf dem Caravan Salon 2017 gaben gleich mehrere Hersteller ihre Antwort darauf, wie das Reisemobil der Zukunft aussehen könnte. 

Transparent bei Knaus
Bereits im vergangenen Jahr zeigte Knaus mit seinem extra-leichten Caravan "Travelino" eine echte Weltneuheit. Ein Jahr später gibt es ihn in einem ganz neuen Design: Auf dem Caravan Salon 2017 zeigte der Hersteller  einen Prototyp des "Knaus Travelino 400 QL" mit einer großen Fensterfront, die ein Gefühl von Weite im Innenraum entstehen lässt. Das „Magic Window“ lässt sich per Knopfdruck abdunkeln. So dringt weniger Licht nach innen, und von außen kann niemand hineinschauen.

 "Travelino" von Knaus auf dem Caravan Salon 2017

Nachhaltig bei Dethleffs
Solarenergie macht etwa sechs Prozent der Bruttostromerzeugung in Deutschland aus. Warum sollte nicht ein ganzes Wohnmobil mit der Kraft der Sonne fahren? Dieses Experiment hat Dethleffs gewagt. Sein Solarmobil ist fast komplett mit Solarzellen verkleidet. Es kann ausschließlich mit dem daraus gewonnen Strom betrieben oder , an einer Elektro-Tankstelle aufgeladen werden.

 Solarmobil von Dethleffs auf dem Caravan Salon 2017

Smart bei Hymer
Hymer stellte in seinem „Innovation Lab“ ebenfalls Visionen für das Reisemobil der Zukunft vor. Ein wichtiges Thema ist dabei die Konnektivität. So lassen sich bestimmte Funktionen über Apps regeln oder kontrollieren. Auch noch kompaktere und flexiblere Grundrisse stellte der Hersteller ianlässlich seines 60-jährigen Firmenjubiläums vor.

Wir sind gespannt, welche Innovationen sich letztlich durchsetzen!

"Hymer Innovation Lab" auf dem Caravan Salon 2017 

 

Landvergnügen Newsletter

Immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten von den Gastgebern