Landvergnügen: Reise- und Genussführer

Mein Account

Ab in die Erdbeeren

Der Sommer schmeckt nach Erdbeeren, und seit Kurzem dürfen wir uns über die ersten deutschen Exemplare freuen. Auch bei vielen Landvergnügen-Gastgebern haben Sie die Gelegenheit, schon jetzt oder in den nächsten Wochen die Vitamin C-haltigen Sammelnussfrüchte zu probieren.

Auf Erdbeeren ist zum Beispiel der Frischehof Döpke in Varrelbusch bei Cloppenburg spezialisiert. Alle zwei Jahre feiert er ein großes Spargel-Erdbeerfest, das nächste findet am 11. Juni 2017 statt. Die Besucher können Erdbeeren dann in allen Varianten probieren: als Milch, Schnitten oder Bowle und sich davon überzeugen, wie und wo sie wachsen. Denn die Hofbesichtigung führt auch zu dem Spargel- und Erdbeerfeldern des Familienunternehmens. Natürlich kommen auch Kinder auf ihre Kosten, zum Beispiel auf der Hüpfburg, beim Kinderschminken oder in der Spielfeuerwehr.

Frischehof Döpke

Wegen der kühlen Witterung im April und Mai müssen die Erdbeeren auf dem Erdbeerhof Nüstedt in Bassum in Niedersachen noch etwa zwei Wochen reifen, bevor sie in den Verkauf gehen. Mehr als 20 verschiedene Sorten baut der Hof an und verkauft sie den ganzen Sommer über im eigenen Hofladen und an Ständen in der Umgebung. Wer möchte, kann an fünf Standorten auch selbst pflücken und dann nach Gewicht bezahlen.

Mitten im fränkischen Steigerwald befindet sich der Hof von Bauer Reinhart. Ab Mitte Mai verkauft sein Hofladen zuckersüße Erdbeeren, und auch weißer Spargel wächst auf den Feldern seines Hofes. Im Hofcafé wird beides zu leckeren Menus verarbeitet, dem sich Gäste nicht entgehen lassen sollten.

(Titelfoto: Frischehof Döpke)

Landvergnügen Newsletter

Immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten von den Gastgebern