Landvergnügen: Reise- und Genussführer

Mein Account

3 Fragen an Ve Anissa Spindler vom Siebengiebelhof

Bauern sind alte Männer mit Bart? Von wegen. Landvergnügen-Gastgeberin Ve Anissa Spindler ist Jahrgang 1990 und führt den Siebengiebelhof in Suckow in Mecklenburg-Vorpommern. Wir sprachen mit der jungen Landwirtin über ihre Faszination für ihren Job und was sie tut, wenn sie mal eine Auszeit braucht.

Was macht den Siebengiebelhof aus?
Ve Anissa Spindler: Wir vermarkten unsere Demeter-Milchprodukte direkt und sind ein sehr offener Betrieb. Es arbeiten fast nur junge Leute hier. Bei uns kann jeder gucken, was wir machen und wir sind für alle offen.

Siebengiebelhof

Was sind die schönen, was die anstrengenden Seiten des Landlebens? Anstrengend ist für mich alles, was mit Bürokratie zu tun hat. Schön ist hingegen das Wiederkehrende, das morgendliche Melken oder die Jahreszeiten mit ihren jeweiligen Besonderheiten. Natürlich kann es auch nerven, wenn ich nicht zu einem Geburtstag fahren kann, weil eine Kuh kalbt. Wenn ich tatsächlich mal einen Hofkoller bekomme, dann reicht es aus, den Hof für eine oder zwei Stunden zu verlassen oder mal einen halben Tag in die Stadt zu fahren. Danach freue ich mich wieder auf den Hof.

Hast Du auch mal Zeit zum Verreisen?
Ich plane das immer mit einem langen Vorlauf und fahre nicht länger als eine Woche weg. An meinem Geburtstag, dem 13. Oktober, nehme ich mir immer frei. Zuletzt habe ich Freunde besucht, mir eine Matratze in den VW-Bus gelegt und darin geschlafen. Ein Wohnmobil lohnt sich für mich nicht. Dafür fehlt mir die Zeit.

Weitere Infos unter www.siebengiebelhof.de

Siebengiebelhof

 

Landvergnügen Newsletter

Immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten von den Gastgebern