Wichtiger Hinweis: Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19) und den Auswirkungen auf das Landvergnügen-Netzwerk

Landvergnügen: Reise- und Genussführer

Mein Account

Vorsicht, Brandgefahr!

Der heiße Sommer sorgt für trockene Wiesen und Wälder. Daher gilt: Vor dem Grillen auf jeden Fall Ihren Gastgeber fragen!

Ausbleibender Regen und hohe Temperaturen machen den Wäldern zu schaffen. Teilweise ist die Brandgefahr sehr hoch.

Ganz wichtig ist daher: Bevor Sie den Grill anschmeißen, sprechen Sie mit Ihrem Gastgeber, ob Grillen erlaubt ist. Möglicherweise gibt es auf dem Hof eine Feuerstelle, die sich besser eignet als Ihr Stellplatz.

In den meisten Regionen gilt beim Grillen ein Mindestabstand zum Wald. Das sind üblicherweise 100 Meter. Wenn Sie einen Einweggrill benutzen, sollte er nicht auf Rasen oder Wiese stehen. Dort hinterlassen diese Grills meistens dunkle Flecken und können im trockenen Gras ein Feuer entfachen.

Bevor Sie loslegen, sollten Sie trockenes Holz und andere brennbare Dinge aus dem Umkreis des Grills entfernen und ausreichend Abstand zu Pflanzen einhalten. Sorgen Sie für einen sicheren Stand und lassen Sie ihn niemals unbeaufsichtigt. Bei starkem Wind sollten Sie wegen möglichem Funkenflug besser auf ein Feuer verzichten.

Helfen Sie auf diese Weise, das Feuerrisiko zu reduzieren und Brände zu verhindern.

 

Landvergnügen Newsletter

Immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten von den Gastgebern und aus dem Landvergnügen Netzwerk